Dienstag, 2. Januar 2018

2018

Als ich heute Morgen diesen Spruch gelesen habe, dachte ich, er soll der erste Post in 2018 sein.


Mit lieben Grüßen Eure
Monika 

Sonntag, 31. Dezember 2017

Die letzte Hausaufgabe geschafft

Ich konnte noch etwas Zeit einplanen und meine Paper Piecing Tulpen fertig nähen. Diese werden im Februar 2018 bei einem Nähwochenende mit 6 Patchworkfreundinnen getauscht. Wir bekommen dann von jeder eine Tulpe. Eine habe ich auch für mich genäht.

Da ich vor ca. 15 Jahren das letzte Mal diese Nähtechnik gemacht hatte, habe ich mich echt schwer getan.  

Nun zeige ich Euch mein Werk.


Die rote Tulpe werde ich behalten.


Diese Tulpen werden getauscht.

Die Tulpen -von links nach rechts- 1 bis 3 - gehen in den Tausch.

Hier könnt ihr sehen, wie die Tulpe genäht wurde. Sie besteht aus 3 Teilen. Der Blumentopf, die Blätter und die Tulpenblüte.


So sieht es gerade auf meinem Nähtisch aus. Der wird heute noch aufgeräumt.


Und dann wollte ich Euch  noch meine verunglückten Werke zeigen.


Am liebsten hätte ich alles zusammengeschmissen. Man war ich sauer mit mir.


Das sind misslungene Versuche.

Fazit: Eigentlich ist es ja gar nicht so schlimm und wenn ich die Fotos betrachte, sind die Tulpen auch erkennbar. Im neuen Jahr werde ich mit einfachen Teilen Probe nähen.

Nun wünsche ich Euch allen noch einen guten Start ins neue Jahr 2018. Bleibt gesund und ich freue mich natürlich wieder wenn ich einen inspirierenden Spaziergang auf Euren Blog machen werde.

Bis bald wieder

Monika

Sonntag, 24. Dezember 2017

Frohe Weihnachten

Ich wünsche allen meinen Blog-Freunden/Lesern eine gesegnete Weihnacht und alles Gute für das neue Jahr.




Noch ein Geschenk fertig bekommen

In letzter Minute habe ich eine neue Ipad-Tasche genäht. Sie soll noch ein Weihnachtsgeschenk werden.  Hier kommen die Fotos.




Das soll aus Nintendo Mario die Bullet Bill werden. Die zu applizierenden Teile habe ich mir bereits aufgezeichnet und auf Vliesofix gebügelt.

Hier lege ich die Teile auf den Stoff.


Sieht ja schon richtig "bombig" aus.


Noch ein Versuch mit einer anderen Faust.


Von Hand appliziert.

Fertig. Der Innenstoff ist ein Microfasertuch. So kann man gleich die Fingerabdrücke wegwischen. Dann kann es heute Abend werden. Das Geschenk ist verpackt.

Sonntag, 26. November 2017

Weihnachtstischläufer


 
Bevor ich in Urlaub ging, hatte ich bei FB noch einen Weihnachtstischläufer von Bente aus Norwegen gesehen, der mir von den Stoffen her sehr gefallen hatte. Ich nahm Kontakt zu Bente auf, um in Erfahrung zu bringen,  wo ich den Stoff mit den Kardinalvögeln  herbekommen könnte. Letztendlich habe ich ihn in der Schweiz gefunden, bestellt und gekauft.

Inzwischen bin ich wieder in heimatlichen Gefilden und habe damit angefangen, diesen Tischläufer zu nähen. Einer ist bereits fertig, der andere liegt unter der Nadel.

Und jetzt zeige ich Euch beide Arbeiten. Von Bente hatte ich die Erlaubnis erhalten, den Tischläufer so nähen zu können. Danke Bente.

Hier sind nun beide Tischläufer.

Ich messe die Abstände der Nähte aus.

Hier sind die zu nähenden Nähte leicht aufgezeichnet.




Das Quilting ist erledigt und die Seiten sind begradigt.

Das Binding ist genäht. Jetzt sieht der Tischläufer doch schon ganz gut aus.

Eine kleine Tischdeko von Isolde ziert den Tischläufer.

Das ist der 2. Tischläufer. Er ist etwas größer geworden und ich habe ihn mit einem silbernen Faden mit der Nähmaschine gequiltet. Er gefällt mir auch.

Es fehlt nur noch das Binding.

Der kleine Tischläufer mit einem meiner Wichtel dekoriert.

Und der Elch sitzt auch ganz lässig auf dem Tischläufer.


Nun stehen noch weitere Arbeiten an. Vor allem die Premieequilts stehen ganz oben auf meiner Liste. Und dann hat mich der Mystery von Bonnie Hunter neugierig gemacht. Wahrscheinlich reichen meine Stoffe auch dafür. Für die evtl. Interessierten, hier der Link


Montag, 23. Oktober 2017

LogCabin Kranzdecke Teil 2

Nun wurde ich aus meiner FB Gruppe von Anne Seifert gefragt, zu erklären, warum der Kranz bei mir so aussieht und nicht wie bei all den anderen.

Im Teil 1 habe ich bereits Bilder gezeigt und auch darauf hingewiesen, warum der Kranz bei mir so geworden ist. Ich mache aber nochmals einen -nur kleiner- aber richtig, wie in der Gruppe. 😉

Inzwischen habe ich aus meinen vielen Stoffen auch die passende Rückseite gefunden. Für das Binding allerdings mußte ich mir den Streifenstoff bestellen, der auch sehr schnell hier eingetroffen ist. 

Ich habe meine 3 Lagen dann mit dem Klebespray 505 eingesprüht.

Nun hatte ich mir vorgestellt, Kreise zu quilten. Da tauchten dann wieder die berühmten Fragezeichen auf. Wie bekomme ich so große Kreise aufgezeichnet. Mein Top ist 104x104 cm groß.

Glücklicherweise habe ich einen kleinen runden Gartentisch, der einen Durchmesser von 70 cm hat. Diesen Tisch habe ich dann auf mein Top gelegt und den ersten Kreis eingezeichnet. In Abständen von 5 cm habe ich weitere Kreise gezeichnet.Ich habe mir dann mittels meinem kleinen Lineal in Abständen 5 cm gekennzeichnet und so meine Kreise super hinbekommen. Das seht ihr auch auf den Fotos. Kaum hatte ich alles gequiltet kam dann auch mein Streifenstoff für das Binding an. 

Ja und so sieht nun meine LogCabin-Decke aus. Mir gefällt sie sehr gut.

Hier bin ich dabei die Kreise einzuzeichnen.

Mit Hilfe des Lineals habe ich mich an dem ersten Kreis orientiert und 5 cm abgemessen.

Ich hatte nicht geglaubt, das es so klappt. Wie macht ihr das?

Das quilten von Hand ging zügig.


In der Sonne fotografiert.

Und auch die Rückseite.

Die LogCabin Kranzdecke ist fertig.


So sieht meine LogCabin Kranzdecke nun fertig aus.

Und das ist die Rückseite. 

Mittwoch, 11. Oktober 2017

LogCabin-Kranzdecke Teil 1

In der FB Patchworkgruppe mit "Stoffe von Anne Seifert haben wir Mitte September angefangen einen LogCabin-Kranz zu nähen.

Hierzu bekamen wir ihre eigene Anleitung mit dazugehörenden Bildern. So wußten wir Teilnehmerinnen, wie der Kranz am Ende aussehen sollte. 





Anne war so freundlich und hat mir die Abbildung ihrer Kranzdecke mit Log Cabin zu meinem Post  genehmigt. 


Leider war mein Fehler 8 Quadrate gegengleich zu nähen und dadurch ist mein Kranz ein anderer geworden. Trotzdem, so schlecht finde ich ihn nicht.

Da ich diesen Kranz aus weihnachtlichen Stoffbeständen genäht hatte, mußte ich das Mittelteil ändern. Ich bin nämlich gerade dabei, mein Stofflager etwas zu reduzieren.Da kam dieser Kranz mit weihnachtlichen Stoffen gerade recht. Naja so viel Weihnachtsstoff habe ich eh nicht mehr. Evtl. kann ich noch Crazy-MugRugs daraus nähen.

Voller Erwartung auf die Anleitung und los ging es, nachdem ich mir meine Stoffe herausgesucht hatte.

Nur irgendwann stellte ich fest, dass der weiße Stoff mit den Kristallen wohl doch nicht reicht und so habe ich die Mitte mit Pünktchenstoff neu genäht.

Die vorletzte Runde.

Die letzte Runde und hier sehe ich schon, das bei mir etwas falsch ist. Da der eine Stoff langsam zur Neige ging, konnte ich nicht wirklich was ändern. Ich hatte bereits beim Legen der LogCabinQuadrate gesehen,das ich diese Quadrate hätte gegengleich nähen müssen.

Nun blieb mir nichts anderes übrig, meinen Kranz so zu gestalten.


Hier hatte ich mal meine restlichen Stoffe an den Kranz gelegt, damit ich wenigstens mal eine Rundung entdecken konnte.

Die Quadrate werden aneinandergenäht.

Zusammengenäht sieht es nicht mal so schlecht aus .... wenn man nicht weiß, wie der Kranz wirklich aussehen soll.

Die erste Abschlußrunde ist angenäht.

Erfreulicherweise zeigte sich die Sonne und so konnte ich tatsächlich den Kranz im Freien fotografieren.



Die Rückseite

Nun ist der LogCabin-Kranz fertig. Der rote UniStoff hatte nicht mehr gereicht. Ich kann mich über meinen Stoffvorrat nicht beklagen und habe tatsächlich noch einen passenden Stoff gefunden. Für die letzte Runde habe ich meinen Pünktchenstoff genommen. 

Die Rückseite im Gegenlicht fotografiert. Da wirkt der Quilt wieder ganz anders.

Der nächste Schritt ist, einen Rückseitenstoff zu finden, Vlies und Stoff zuschneiden, heften und von Hand quilten. Auch da habe ich bereits eine Idee. Als Binding werde ich einen rotweißen Streifenstoff nehmen. Hoffentlich habe ich davon noch auf Lager.

Dann bis bald wieder.

Liebe Grüße

Monika